Am 19.03.2019 fand die erste Alpakawanderung mit einer Schulklasse aus der Umweltbildungsstätte statt. Bei einer zweistündigen Wanderung wurde den Schülern etwas über die Tiere, deren Haltung und ihre besondere Art erzählt. Abwechselnd durften die Schüler die Tiere führen, streicheln und zum Schluss auch füttern. Alpakas zählen eigentlich nicht zu den typischen Weidetiere der Rhön, aber trotzdem sind sie mindestens genauso süß wie unsere Rhönschafe.

 

Umweltbildungsstätte barrierefrei

Wer die Umweltbildungsstätte Oberelsbach besucht, kann diese in nahezu allen Bereichen barrierefrei erkunden. Dafür hat das Seminarhaus und Schullandheim im Naturpark und Unesco-Biosphärenreservat Rhön nun das Siegel "Bayern barrierefrei" erhalten. Schon beim Bau hat die 2012 eröffnete Umweltbildungsstätte Oberelsbach auf einen möglichst barrierefreien Zugang geachtet. "Auch Gäste mit ...

Agenda 2030 - Globale Ziele lokal betrachtet

Siebzehn Ziele für eine nachhaltige Entwicklung hat sich die internationale Staatengemeinschaft bis zum Jahr 2030 gesetzt. Diese sind in der Agenda 2030 formuliert, in Unterziele ausdifferenziert und durch Indikatoren messbar gemacht worden. Erstmals umfassen die 17 sustainable development goals (SDGs) alle Dimensionen der Nachhaltigkeit. Sie sind unteilbar miteinander verbunden und bilden die ...

Einladung zum MAB Jugendforum 2019 im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

Du bist jung, lebst, arbeitest oder engagierst Dich in einem UNESCO-Biosphärenreservat und willst etwas bewegen? Du willst mehr erfahren über nachhaltiges Leben und Wirtschaften? Du möchtest Gleichgesinnte aus ganz Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg treffen? Dann bist Du (18 bis 25-jährig) richtig beim „MAB Jugendforum 2019“ im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Bewirb Dich bis zum ...

logorhoeniversum
­